Freitag, 26. April 2013

Mantra eines Unperfektionisten

Ich will nicht perfekt sein und bin es auch nicht. Weder bin auf dem Weg dazu, perfekt zu werden, noch will ich es jemals sein.

Ich bin was ich bin. Ein Wesen mit Ecken und Kanten, mit Rundungen und Unzulänglichkeiten. Manchmal mit Schmerzen, oder belastet mit Problemen, auf dem Weg durch die vielen Baustellen des Lebens, die einen weiter forangeschritten als die anderen....

Der, der mich kennt und liebt, liebt mich mit all meiner Scheiße, mit allem, das mich als Mensch ausmacht, mit meinen Falten, mit meinem frechen Blick, mit den manchmal leeren Augen, mit all meiner Müdigkeit....

Ich muss nichts erklären, muss mich niemandem gegenüber rechtfertigen, denn niemand ist jemals in meinen Schuhen gelaufen, also kann er mich auch nicht richten, das kann nur Gott und der wird es niemals tun.

In Zeiten, wo man uns mit Dokusoaps wie "die perfekte Hochzeit" oder mit den aalglatten Gesichtern von Models zu verführen versucht, auch "so perfekt sein zu wollen", um immer weiter zu streben und zu eifern....klar ist es da schwierig standhaft zu bleiben und zu sich selber zu stehen, vorallem wenn das eigene Leben nicht nach Schema F verläuft, man nicht den tollen Job, den tollen Mann an seiner Seite, im schönen Haus im Grünen mit 2 ganz perfekten Kindern lebt....

All die perfekten schönen Körper und glatten Gesichter....sie langweilen mich! Es spiegelt sich kein Leben darin, nur eine Fassade die dazu gemacht ist zu blenden und vom Wesentlichen abzulenken. Die Jugend geht irgendwann bei jedem von uns, was bleibt ist das unvergängliche, der Funke in jedem von uns, den es rechtzeitig zu würdigen gilt.

Würdigst Du diesen Funken, nenne Ihn Gott, Quelle, großer Geist oder was auch immer, schon?

Er ist das Einzige, was Dir niemals genommen werden kann, alle äußeren Dinge vergehen, die Schönheit welkt dahin, die Freunde und die Verwandten sterben, was bleibt dann noch?

Ich wünsche Dir einen schönen Tag und dass Du zu deiner "unperfekten" Art stehen kannst und dich lieben lernst. Wir brauchen mehr "Unperfekte" um von diesem ganzen Perfektionismus, der uns alle in den Wahnsinn treibt, wieder wegzukommen.

Auf in´s gelebte Leben, mit vielen wunderschönen Falten und Furchen, von denen jede eine Geschichte erzählt, DEINE Geschichte, die Dich zu einem einzigartigen Wesen macht!

Kommentare:

  1. Wun-der-voll!
    Danke Dir für's reinstellen! Woher ist das?
    Herzliche Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Regenfrau!

    das ist von mir :)

    Alles liebe Dir

    AntwortenLöschen
  3. Dann: Doppelt grandios :-)
    Ach es kam genau zum richtigen Zeitpunkt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann: freut es mich doppelt!

      Und: alles im Leben kommt zum richtigen Zeitpunkt, zwar nicht immer das was wir uns wünschen, aber immer das was wir brauchen!

      cheers :)

      Löschen